Unsere neue Homepage

Aktuelles vom Einrad gibt es ab sofort auf unserer neuen Homepage 

 

Trainingszeiten Einradfahren

 

Fahrt zu den NRW-Meisterschaften nach Bottrop

Am Sonntag, den 22.03.2015 ging es für 16 Einradfahrerinnen (10 Kinder vom TV Werther und 6 Kinder vom TUS Union Vilsendorf) sowie 5 Eltern zu den NRW-Meisterschaften im Freestyle Einrad nach Bottrop. Wir trafen uns schon um 6:45 Uhr morgens, um passend um 8:45 Uhr in Bottrop zu sein. Trotz der frühen Uhrzeit, waren alle Kinder munter und gespannt, was sie bei den Meisterschaften erwartet. Da wir ein Geburtstagskind hatten, haben wir die Busfahrt genutzt, um ein kleines Geburtstagsständchen zu singen.
Pünktlich um 8:45 Uhr waren wir in der Sporthalle Kirchhellen in Bottrop angekommen. Genau passend, um die Einzelküren der Altersklasse Damen-Juniorinnen (unter 15 Jahren) zu sehen. Schon toll, was die Jüngsten auf dem Einrad können. Danach folgten die Einzelküren, leider nur drei, der Altersklasse Damen-Seniorinnen (ab 15 Jahren). Hier haben wir einzigartige und spektakuläre Tricks gesehen. Nach 15 Minuten Pause hatten die Gruppenküren der Altersklassen Damen-Juniorinnen und Damen-Seniorinnen ihren Auftritt. Mit einer Mischung aus tolle Themen, netten Kostüme und teilweise waghalsigen Tricks zeigten die Einradfahrerinnen ihr Können. Besonders ergreifend war die Kür „Der König der Löwen“ vom ERC Dorsten. Die Geschichte, die fast jedem bekannt ist, wurde sehr toll und eindrucksvoll präsentiert. Da bei den Gruppenküren pro Altersklasse nur drei Küren gemeldet waren, konnte sich am Ende jede Kür über ein Treppchenplatz und eine Medaille freuen.
Gegen 16:00 Uhr sind wir wieder Richtung Werther aufgebrochen, wo zahlreiche Eltern schon auf ihre Kinder warteten. Mit im Gepäck hatten wir natürlich tolle Eindrücken und viele neue Ideen. In den nächsten Trainingseinheiten wird bestimmt die ein oder andere Sache mal ausprobiert. Alle Kinder sind glücklich und mit etwas Müdigkeit nach Hause zurück gekommen. Vielleicht sind wir nächsten Jahr ja wieder bei einer Meisterschaft dabei. Egal ob als Zuschauer oder als Teilnehmer.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei unserem Sponsor, dem Reisebüro Teutonia, für die freundliche Unterstützung. Denn ohne ihre finanzielle Unterstützung wäre die Fahrt nach Bottrop nicht möglich gewesen!

 

Ich wünsche allen Kindern und ihren Familien schöne Ferien und ein tolles Osterfest!

 

Bottrop, 22.03.2015

 

Überraschung für Reisebüro Teutonia geglückt

Bereits letztes Wochende haben wir, Lea und Mareike, uns zusammen gesetzt und ein riesengroßes Banner (1,80m x 3m) für das Reisebüro Teutonia gemacht. Nach 5h fleißigem Malen war die Überraschung für unseren Sponsor fertig. "Vielen Dank für die großartige Unterstützung & Zusammenarbeit! Die Einradkids" stand nun auf dem Banner.

Da uns das Reisebüro Teutonia schon in vielen Sachen unterstützt hat, kam nun der Zeitpunkt, dass wir uns dafür bedanken. Am Frühlingserwachen in Werther haben sich alle Einradfahrerinnen getroffen, um dem Reisebüro Teutonia die Überraschung zu präsentieren. Diese ist super geglückt, die Mitarbeiterinnen vom Reisebüro waren sprachlos! Unser Ziel ist erreicht. 

Zum ersten Mal wird das Banner nächsten Sonntag eingesetzt. Dann werden wir mit einigen Einradfahrerinnen zu den NRW-Meisterschaften nach Bottrop fahren. Diese Fahrt wurde durch das Reisebüro Teutonia ermöglicht. Somit werden wird das Banner dort präsentieren.

 

Werther, 15.03.2015

 

Herzenswunsch erfüllt!

Bei der letzten Vorstandssitzung des Vereins kam die Zusage, dass unsere Einradgruppe ein Hocheinrad bekommt. Wir waren alle aus dem Häuschen. Ein Hocheinrad! Unser lang ersehnter Wunsch wird nun endlich war. 

Am Dienstag, den 10.03.2015 kam der Anruf vom Fahrradladen, dass das Hocheinrad da ist. Es wurde sofort abgeholt, ausprobiert allerdings nicht. Dieses haben wir am Samstag beim Training gemacht. Jeder konnte das Fahren auf dem Hocheinrad einmal ausprobieren. Sogar das Rückwärtsfahren wurde schon ausprobiert.

Alle Fahrerinnen waren sich einig: "Das Hocheinrad ist total super. Am Anfang ist es etwas ungewohnt so 'hoch' zu fahren, aber nach kurzer Zeit hat man sich daran gewöhnt." Trainerin Mareike ist auf alle Kids stolz. "Jeder hat einmal das Fahren ausprobiert, auch wenn das Fahren auf dem 'normalen' Einrad noch nicht so gut klappt. Wir werden bestimmt sehr viel Spaß mit dem Hocheinrad haben und dieses bei unserem nächsten Auftritt präsentieren." 

Alle Einradfahrerinnen bedanken sich recht herzlich bei dem TV Werther für die Investierung des Hocheinrads.

 

Werther, 14.03.2015

 

Einradkids haben guten Einfluss auf Werthers Erste Herrenmannschaft im Handball

Unser kürzester Auftritt dauerte keine sieben Minuten. Am 13.01.2015 wurden wir recht spontan von Thomas Bartling (Vorsitzender vom Handball) gebeten, in der Halbzeitpause des Handballspiels (01.02.2015) mit unseren Einrädern unser Können zu zeigen. Am Sonntag um 19:00 Uhr war Anstoß des Handball-Landesliga-Derbyspiels der Herren zwischen TV Werther I und TUS Brockhagen I. Zur Halbzeit lag Werther 5:12 zurück. Vielleicht - dank unseres Auftritts - startete Werther in der zweiten Halbzeit eine wahre Aufholjagd und gingen am Ende mit einem Sieg von 25:22 vom Platz. Die Tribüne stand und alle TV-Fans waren begeistert.

 

Für uns allerdings war der Auftritt der Kürzeste überhaupt. Nach nicht einmal sieben Minuten wurde uns die Musik abgedreht und wir mussten das Spielfeld für die zweite Halbzeit räumen.

 

Werther 01.02.2015

 

Was gibt es denn da Neues ?????

Seit kurzem haben wir zwei neue Mitglieder in unserer Einradgruppe. Zwar können sie kein Einrad fahren aber uns dafür anders unterstützen. Die beiden Neuen heißen "Wolfi" und "Anni" und sind unsere Einrad-Maskottchen. Sie werden bei jedem Auftritt dabei sein und uns mental unterstützen.
Die Idee zu einem Mannschaftsmaskottchen kam bei der Altkreissportlerehrung im Januar diesen Jahres. Es hieß, dass es doch schön sei, wenn wir Maskottchen hätten. Also wurden zwei Bären besorgt und auf die Namen "Wolfi" und "Anni" getauft.

Die Kids haben die beiden "neuen Einradfahrer" sofort ins Herz geschlossen. Also dann, was soll in der Zukunft schief gehen. Zwinkernd

 

Werther 31.01.2015

 

Das Jahr 2015 fängt super an

Wie in jedem Jahr werden die besten AltkreisportlerInnen bei der Altkreissportlerehrung geehrt. Dieses Jahr war der TV Werther 04 Ausrichter und hatte uns als Showgruppe fest eingeplant. Nach einigen organisatorischen Dingen (Vorgespräche, Bühnenprobe, ...) ging es direkt beim ersten Training in diesem Jahr mit den Proben für unseren Auftritt los. Die diesjährige Altkreissportlerehrung fand am 23.01.2015 im Gasthof Jäckel in Halle-Künsebeck statt. Es war uns eine sehr große Ehre, dass wir bei solch einer Sportveranstaltung unser Können präsentieren durften.

 

Am Donnerstag (22.01.2015) stand für uns die Generalprobe auf dem Plan. Nach fast einer Stunde Verzögerung (bedingt durch den noch nicht fertigen Aufbau von Musik und Beleuchtung) ging es frohen Mutes an die Kür. Nachdem drei Kids sich kurzfristig abgemeldet hatten, mussten wir noch ein paar Sachen an unserem Auftritt ändern. Dieses war aber relativ schnell geschafft. Besonders wichtig bei der Generalprobe war es, sich an den extrem rutschigen Boden zu gewöhnen. Dank der freundlichen Unterstützung einiger Mütter war auch das Fahrproblem von Werther nach Künsebeck geklärt.
Am Freitag war die Aufregung riesengroß, denn der Saal war voll mit über 200 geladenen Gästen, Sportlerinnen und Sportler. Als wir endlich dran waren, wurden auch die Kids auch entspannter. Es war schon eine ziemliche Herausforderung, auf so einer schmalen Bühne (ca. 4m x 8m) unsere Tricks zu präsentieren. Doch alles lief wie am Schnürchen und wir ernteten immer wieder großen Applaus. Es macht uns riesengroßen Spaß Tricks wie Wheel-Walk, Stand-Up, Gliding oder Pyramide zu zeigen. Dazu kommen die wenigen Abstiege die eine Show sehenswert macht. Nachdem alles für uns gut gelaufen war, wurden wir von dem Moderator des Abends (Hans Feuß) interviewt. Besonders schön war es, dass auch Herr Kulemann (Reisebüro Teutonia) und seine Frau unter den Gästen waren. In einem kurzen "Small-Talk" mit Ihm bedankte auch er sich für die Einladung und unsere tolle Show.
Die Einradkids waren überglücklich nach ihrem Auftritt, bei einem Getränk, den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Schade war es allerdings, dass unsere Trainerin Mareike nicht dabei sein konnte. Sie war zu der Zeit auf Kursfahrt in Österreich. Doch dank der Technik wurde alles wichtige sofort per WhatsApp ausgetauscht.

 

Mareikes Fazit:" Auch wenn ich nicht persönlich bei dem Auftritt dabei sein konnte, bin ich total stolz auf alle Einradfahrerinnen und weiß, dass ich mich auf sie und ihre Eltern verlassen kann!"

 

Halle/Westf. 23.01.2015

 

Tolle Shows trotz schlechtem Wetter und unangemessenen Bühnenbedingungen

Beim alljährlichen Christkindelmarkt in Werther am 3. Adventswochenende waren wir zum ersten Mal mit beteiligt. An zwei Tagen konnten wir den Zuschauern zeigen, was man alles auf einem Einrad machen kann.

 

Samstag: Vor dem ersten Auftritt war die Anspannung und Nervosität groß. Die Bühne war voll mit Tannenbäumen und wir hatten keine Ahnung wie wir unsere Küren fahren sollten. Unsere Trainerin Sarah beruhigte uns und sagte, dass wir die Auftritte schon schaffen. Also gingen wir frohen Mutes an die Sache ran. Leider fing es mitten drin an zu regen, aber egal. KatharinaMaren und Julia machten den Anfang mit ihrer tollen dreier Kür. Die zweite Kür mit LaraJuleFinja und Janne zeigte ebenfalls ihr Können. Sinem zauberte mit Annika und Lea eine gelungene Einzelkür. Den Schluss machten die Größten,  LeaAnnikaNele und Mareike. Sie zauberten eine tolle Kür, obwohl die Wetter-und Bühnenbedingungen nicht alle Tricks zu ließen. Bei Lea und Mareike klappte Glidding Schieben, welches im Training nie auf Bühnengröße klappte. 

 

Sonntag: Heute haben wir uns vor genommen noch einmal alles zu geben. Das änderte sich jedoch schnell. Die Bühne wo wir auftreten sollten, war vollgestellt und der Veranstalter war nicht auf zu finden. Die Stimmung lag bei unserer Trainerin Sarah sowie bei Lea und Mareike im Nullpunkt. Doch was soll's. Nun hieß es improvisieren und schnell wurde der Gemeindehausvorplatz zur Bühne umfunktioniert. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase an den Untergrund konnten wir unsere Küren zeigen. Alle lieferten einen tollen Auftritt ab. Auch  Hannah und Sinem haben einen schönen Auftritt gezeigt, obwohl die beiden erst 20 Min. vorher diesen zusammen gelernt haben. Unsere Trainerin Sarah war glücklich und unser Auftritt gefiel ihr super. Auch die Zuschauer waren begeistert. Schnell hieß es umziehen und aufwärmen im Gemeindehaus, denn die Temperaturen waren draußen sehr unangenehm.

 

Am Schluss waren alle glücklich über ihren Auftritt und ihre gelungenen Tricks.  

 

Werther 13.12.2014

 

Offizielle Übergabe der neuen Trainingsjacken

Heute fand die offizielle Übergabe von unseren neuen Trainingsjacken statt. Um es wirklich "offizielle" zu haben, fehlt nur noch die Zeitung. Diese war bestellt und das Team vom Reisebüro Teutonia in Werther war ebenfalls vertreten.

 

Nach einem Gespräch zwischen Zeitung, Reisebüro und Trainerinnen ging es los. Uns wurden nun offiziell die neuen Trainingsjacken übergeben. "Ein toller und eindrucksvoller Moment", sagen die Einradfahrerinnen. Herzlichen Dank an Reisebüro Teutonia für ihre Unterstützung!

Die Presse blieb noch einige Zeit und machte zahlreiche Fotos von unserem Training. Es wurde ein Einblick in verschiedene Tricks gegeben und das Blitzlicht leuchtete durchgehend. Schließlich wollten alle Einradfahrerinnen zeigen, was sie können.

 

Werther 13.12.2014

 

Ein Feuerwerk auf der Bühne

Am 06.12., direkt am Nikolaustag, fand das allährige Nikolausturnen vom TV Werther statt. Mit von der Partie und ein Höhepunkt der Show waren wir, die Einradfahrerinnen.

Beim letzten Training am Vormittag wollten manche Tricks einfach noch nicht klappen. Doch kein Grund zur Panik. Wenn in der Generalprobe alles schief läuft, klappt der Auftritt perfekt. So war es schließlich auch. Nach den Freitagsturnerinnen hatten wir unseren großen Auftritt. Die Anspannung und Nervosität stiegen, gerade weil unsere Trainerin nicht da war um uns zu unterstützen. Lea und Mareike sprangen ein und beruhigten die Gruppe - denn es bestand trotzdem kein Grund zur Panik. Julia und Katharina kündeten uns an und los ging. Der Anfang, Hannah und Sinem zogen einen Schlitten mit Päckchen, funktionierte super. Unsere "Angststelle", One-Feet in der Kette, lief perfekt (hat im Training nie funktioniert). Auch der Rest lief wie am Schnürchen. Das Ende stand im Namen der Zuschauern (Süßigkeiten in das Publikum werfen). Es war ein sehr guter und gelungener Auftritt, welchen wir nächstes Wochenende (12.12.-14.12.) auf dem Weihnachtsmarkt natürlich wieder abrufen werden. Besonders über die Anwesenheit von unserem SponsorReisebüro Teutonia Wertherhaben wir uns gefreut. Dankeschön!

 

Werther 06.12.2014

 

Reisebüro Teutonia sponsort neue Trainingsjacken

Die lange Suche nach Sponsoren hat sich gelohnt. Das Reisebüro Teutonia in Werther ist der neuen Sponsoren unserer Einradabteilung. Diese haben uns ermöglicht, dass die komplette Abteilung mit neuen Trainingsjacken ausgestattet ist. Wir freuen uns sehr über die goßzügige Spende und sind sehr glücklich. Somit noch einmal ein ganz großes Dankeschön an das Reisebüro Teutonia!!! Wir freuen uns noch auf eine gute Zusammenarbeit mit ihnen!

 

Werther 29.11.2014

 

Trainingseindrücke von der Einradgruppe

Hier bekommt ihr ein paar Eindrücke von unserem Training und seht den Ein oder Anderen Trick. Wir freuen uns über jede/n neue/n Fahrer/in. Also schnappt euch euer Einrad und kommt uns Samstags (10:45 Uhr -12:00 Uhr) in der Sporthalle der Mühlenstraße Werther besuchen. Wer noch kein Einrad fahren kann, lernt dieses bei uns ganz schnell.

 

← Zurück